Männertreff

Wenn die Diagnose Krebs das Leben auf den Kopf stellt, helfen Informationen und gegenseitige Unterstützung. Unser Online-Männertreff lädt alle Männer ein, die von einer Krebserkrankung betroffen sind, sich im Rahmen von Fachvorträgen über die Erkrankung zu informieren und mit anderen Männern zu vernetzen. Nach einem kurzen Impulsvortrag durch eine Fachperson ist Raum für Fragen und Austausch.

Wann? Die Online-Gruppe trifft sich (in der Regel) jeden letzten Donnerstag im Monat, 19-20 Uhr

Teilnahme Die Teilnahme ist kostenlos und auf Wunsch anonym. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich, aus organisatorischen Gründen aber hilfreich. Hier anmelden.

Termine

29.2.2024
Wieder auf Kurs: Wie Onko Reha hilft
21.3.2024
Erschöpft, aber nicht tatenlos. Fatigue verstehen und meistern.
25.4.2024
Let’s talk about sex - nur wie?
Porträt Alexander Greiner

Männertreff am 19-20 Uhr


Im Rahmen einer Krebserkrankung ist die Kommunikation zwischen Patient und Arzt für eine gute Zusammenarbeit von großer Bedeutung. Probleme in der Kommunikation können zu Unzufriedenheit, Ärger und Unsicherheit führen. Ich möchte:
- unangenehme/peinliche Fragen stellen. Der Arzt ist an die Schweigepflicht gebunden.
- mit dem Arzt „auf Augenhöhe“ sprechen.
- meine Vorstellungen zur Behandlung darlegen dürfen.
- dass der Arzt ehrlich ist.
Wie gehe ich es am besten an? Löchern Sie unseren Experten!

Gäste Franziska Holz, Hamburger Krebsgesellschaft
Moderation Alexander Greiner, Krebsbetroffener und freier Journalist

Hier teilnehmen

Der Online-Männertreff wird gefördert von
Logo Deutsche Krebsstiftung

Ausgezeichnet mit dem IPC-Award 2023
Logo IPC Award

Beratung

Unsere Beratung richtet sich an Menschen, die an Krebs erkrankt sind, sowie an Partner*innen, Angehörige und Freunde, als Einzel-, Paar- oder Familiengespräch. Wir sind auch für Kinder und Heranwachsende von Betroffenen da.

Die Beratung kann zu jedem Zeitpunkt vor, während, wie auch nach einer Therapie erfolgen.

Alle Gespräche sind kostenfrei und unterliegen der Schweigepflicht. Eine anonyme Beratung ist möglich.

Die Termine können telefonisch, per E-Mail oder vor Ort vereinbart werden. Kurzfristige Erstgespräche sind möglich.

Unser Angebot

  • Fundierte Informationen
  • Beantragung von Reha-Maßnahmen
  • Beratung zu Sozialleistungen und finanziellen Fragen
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Rückkehr an den Arbeitsplatz
  • Unterstützung im Umgang mit Partner*in oder Kindern
  • Bewältigung von Ängsten, Belastungen und Veränderungen im Alltag

Wir arbeiten unabhängig und gemeinnützig.

  • Stärkung der eigenen Widerstandskraft
  • Umgang mit belastenden Nebenwirkungen der Behandlung
  • Vermittlung zu weiterführenden Angeboten und Selbsthilfegruppen
  • Kurse und Gruppenaktivitäten (u.a. Sportangebote)

Über uns

Wir sind ein Berater-Team aus Psycholog*innen, Sozialpädagog*innen und anderen Gesundheits- und Sozialberufen, die eine zusätzliche psychoonkologische Weiterbildung absolviert haben.

Ein Mann sitzt an einem Tisch in einem Beratungsgespräch.

Hintergrund

Männer sind durch eine Krebserkrankung genauso häufig belastet wie Frauen. Wenn man ihnen im Krankenhaus psychosoziale Unterstützung anbietet, nehmen sie diese auch genauso häufig wahr wie Frauen. Im ambulanten Bereich sieht es anders aus - nur 30 Prozent aller Ratsuchenden in Krebsberatungsstellen sind Männer. Mit einer wissenschaftlichen Studie möchten wir herausfinden, ob Männern der Zugang durch bedarfsgerechte Angebote erleichtert werden kann. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Krebshilfe.

Das Projekt

Das Projekt "Wege ebnen für Männer - geschlechtsspezifische Zuweisung und Konzepte für die ambulante Krebsberatung" (WAG-ES!) wird von der Universitätsmedizin Mainz geleitet. Ziel des Projektes ist es, herauszufinden, ob an Krebs erkrankte Männer und Angehörige von Krebspatient*innen dann häufiger in eine Krebsberatungsstelle gehen, wenn sie genauer über das Angebot informiert werden und ihnen die Nutzung aktiv empfohlen wird. Mitarbeiter*innen aus 14 Krebsberatungsstellen haben im Rahmen des WAG-ES! Projekts ein Maßnahmenpaket erarbeitet, das Zugangswege in Beratungsstellen neu strukturiert und innovative Informationsmaterialien sowie gezielte Angebote beinhaltet. Die Webseite gutgegenkopfkino.de ist ein Baustein des Projekts.

Standorte

Aktuell setzen deutschlandweit 15 Krebsberatungsstellen das neue Maßnahmenpaket um. Wenn Sie auf der Karte keine Beratungsstelle in ihrer Nähe finden, heißt das nicht, dass Sie keine Beratung bekommen können! Deutschlandweit gibt es über 150 regionale Krebsberatungsstellen. Sie bieten an Krebs erkrankten Menschen und deren Angehörigen Information und Beratung an. Im Verzeichnis des Krebsinformationsdienstes finden Sie regionale Anlaufstellen in Ihrer Nähe. Die dort aufgeführten Stellen sind für jeden zugänglich und beraten kostenfrei und zeitnah.

Beratungsstelle finden

Deutschlandkarte mit Markern an den Orten Essen, Freiburg, Ingolstadt, Kassel, Leipzig, Münsterland und Sigmaringen

Ihr Ort ist nicht dabei?

Warum nur diese Standorte?

Krebsberatungsstelle für Betroffene und Angehörige Essen

Camillo-Sitte-Platz 3, 45136 Essen
Telefon: 0201 / 895 3327

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Freiburg, CCCF

Ansprechperson: Dr. Alexander Wünsch
Hauptstraße 5a, 79104 Freiburg
Telefon: 0761 / 270 77500

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Hamburg

Hamburger Krebsgesellschaft e.V.
Butenfeld 18, 22529 Hamburg
Telefon: 040 / 4134 7568-0

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Stiftung Phönikks Hamburg

Kleine Reichenstraße 20, 20457 Hamburg
Telefon: 040 / 445856

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ingolstadt

Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Levelingstr. 102, 3. OG, 85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 / 220 5076-0

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle am Klinikum Kassel

Mönchebergstraße 41-43, 34125 Kassel
Haus T, Ebene 5
Telefon: 0561 / 980 3507

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Kempten/Allgäu

Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Kronenstr. 36, 87435 Kempten
Telefon: 0831 / 5262270

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle München

Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Nymphenburger Str. 21a, 80335 München
Telefon: 089 / 548840 21

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Krebsberatung im Münsterland

Gasselstiege 13, 48159 Münster
Telefon: 0251 / 625 62010

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Nordbaden

Im Neuenheimer Feld 110, 69120 Heidelberg
Telefon: 06221 / 56 22722

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Osnabrück

Heger Str. 7-9, 49074 Osnabrück
Telefon: 0541 / 800 761-0

E-Mail schreiben Website
Größere Karte

Psychosoziale Krebsberatungsstelle Sigmaringen

Laizer Str. 1, 72488 Sigmaringen
Telefon: 07571 / 729 6450

E-Mail schreiben Website
Größere Karte